Beem Kontaktgrill – Cater Pro V2 6


Grillen ist eine leckere Methode Fleisch und Gemüse zuzubereiten. Aber leider steht in vielen Mietverträgen drin, dass auf dem Balkon nicht gegrillt werden darf. Es gibt aber Möglichkeiten, wie man geschmacklich das Grillfeeling in die eigenen vier Wände bekommt. Ein ist hier die Lösung. Wir hatten dank dem Club der Produkttester hatten wir die Möglichkeit den Kontaktgrill zu testen.  

-Produkttest

beem-cater-pro-v2-test

 

Verpackung

 

 

Der Beem Kontaktgrill wird in einem Karton mit Tragegriff geliefert. Auf dem Karton findet man schon sehr viele wichtige Informationen über den . Wenn man den Karton öffnet, sieht man erstmal 2 große Stücke Styropor, die den während des Transport schützen sollen. Das Gerät ist zusätzlich in einer Schaumstofftüte verpackt, damit es vor Kratzern geschützt ist. Das Zubehör wie die Auffangschale, das Distanzdrahtgestell und der Schaber sind auch nochmal extra in Tüten einpackt.  

 

beem-cater-pro-v2-test

 

Design des Beem Kontaktgrill

Der Kontaktgrill ist außen aus gebürstetem Edelstahl. Die Heizplatten auf der Innenseite sind aus massiven Aluminiumguss und sind in einem gesprenkeltem Design. Auf der Oberseite ist der Stufenregler, es gibt keinen Ein- oder Ausschaltknopf. Auf der Rückseite ist die Stromzufuhr und das Verbindungskabel zur Oberseite. Das Oberteil wird von einem großen Griff gehalten, dadurch ist er flexibel und kann sich gut dem Grillgut anpassen.  

 

beem-cater-pro-v2-test

 

in Aktion

Leider war bei unserem Grill der Transportverschluss defekt, er bleibt einfach nicht eingerastet. Bedeutet, wenn wir den Grill aus der Verpackung holen und nicht aufpassen, kann es passieren, das uns die Oberseite unkontrolliert aufklappen kann und irgendwo gegen gestößt. Wir hatten uns hier an den Support gewendet, aber nur die Aussage bekommen, das das Grillen da durch nicht einschränkt wird und das es nur für den Transport wichtig ist. Da wir eine kleine haben, würden wir den Grill gerne vertikal wegstellen, das ist durch den defekten Verschluß leider nicht möglich, obwohl die Funktion sogar auf der Verpackung beworben wird.  

 

beem-cater-pro-v2-test

 

Vor der ersten Verwendung sollte man das Gerät erstmal mit einem feuchten Tuch reinigen und dann im leeren Betrieb für ca. 5 Minuten auf höchster Hitze laufen lassen. Erkalten lassen und nochmal sauber machen.  Bei der ersten Verwendung haben wir uns für Hühnchenbrust und Gemüse entschieden. Wir haben das Fleisch in Stückchen geschnitten so das sie ca. 1cm dick waren und ca. 3x6cm hatten. zu erst haben wir das Gemüse eingelegt. Unter anderem Zucchini, Aubergine, frische Champingions und Paprika. Auf höchster Stufe ist das Gemüse nach ca. 5-10 Minuten fertig, je nachdem wie bissfest man es haben möchte. Das Gemüse hat die typischen Grillstreifen und schmeckt auch wie vom Grill.   

 

beem-cater-pro-v2-test

 

Nach dem Gemüse haben wir das Fleisch eingelegt. Auf höchster Stufe braucht es ca. 10-12 Minuten. Ich habe das Gefühl das die untere Seite nicht ganz so heiß ist wie die obere, da hier nicht die typischen Grillstreifen entstehen Kann aber auch daranliegen, das das Fleisch unten teilweise im eigenen Saft liegt. Damit wir den optimalen Geschmack bekommen drehen wir die Stücke immer nochmal um, damit das Fleisch von beiden Seiten Röstaromen bekommt. Beim Fleisch kommt relativ viel Flüssigkeit und Fett raus, trotzdem ist das Fleisch schön saftig am Ende. Dadurch das das Fleisch nicht im eigenen Fett liegt ist es auch gesünder.  

 

beem-cater-pro-v2-test

 

Mit dem Grillergebniss sind wir vollends zufrieden. Man sollte beim grillen etwas drunterlegen, besonders hinter dem Grill, da wenn man ihn aufklappt fett vom Deckel runter tropfen kann. Nicht so schön ist, das es auf die Kabel tropft. Wir haben den Grill immer auf unserem Ceranfeld stehen. Auf glatten Oberflächen rutscht der Grill beim öffnen etwas nach hinten, das wäre nicht weiter schlimm, wenn man die Auffangschale befestigen könnte. Wenn man nicht aufpasst tropft Fett daneben und man hat eine riesen Sauerei.  

 

Reinigen

Wir lassen den Grill erkalten und schaben mit dem Schaber erstmal die festen Sachen weg, anschließend schalten wir den Grill nochmal kurz an, um dann mit einem Küchentuch die Reste wegzuwischen. Schön wäre es, wenn man zum reinigen den Deckel fixieren könnte, da er sich beim reinigen hin- und herbewegt. Ansonsten lassen sich die Grillplatten aber ganz gut reinigen.  

 

Kauftipp

Den Beem Kontaktgrill könnt Ihr bei Amazon erwerben.   

 

Fazit

Mit dem Grillergebnis des Beem Kontaktgrill sind wir sehr zufrieden. Aber das der Transportverschluß nicht ging und der Support hier nichts machen wollte, fanden wir nicht so gut. Außerdem ist es schwer die obere Grillplatte zu reinigen und wenn man im Betrieb den Deckel öffnet, um Grillgut rauszuholen oder nachzulegen, kann es passieren, das Fett auf die Kabel tropft.  Punkte, die uns negativ aufgefallen sind:

 

  • defekter Verschluß. Immerhin wird das vertikale abstellen auf der Verpackung beworben und da wir eine kleine Küche haben mit wenig Stellfläche ist das uns sehr wichtig.
  • Fett kann auf die Kabel tropfen
  • Grill hat keine rutschfesten Füße
  • die Auffangschale läßt sich nicht befestigen
  • der Deckel läßt sich etwas umständlich reinigen
-Werbeanzeige
Besuche mich

Victoria

39 * Frankfurt am Main *Technik-vernarrt * Aufgeschlossen
Besuche mich

Hinterlasse einen Kommentar - Dieser Blog vergibt regelmäßigen Kommentatoren DoFollow Status :D

6 Kommentare auf "Beem Kontaktgrill – Cater Pro V2"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Honey
Gast

Hach wie schön, dass ihr dazu kamt zu Grillen. Sieht lecker aus 🙂

Tanjas Bunte Welt
Gast

Hallo,
oje, also wenn was kaputt ist, dann sollte man doch vom Support eine Rücknahme oder Austausch erwarten. Egal ob es nun für das Grillen relevant ist oder nicht. Finde ich nicht die Feine Art und gerade kundenfreundlich. Schön das das Grillergebnis passt.
LG
Tanja

Kerstin
Gast

Hallo,
der Grill macht ja eine ganz gute Figur. Ich könnte mir den durchaus für den Balkon vorstellen, einfach weil der Rauch und das Fett dann draußen bleiben. Schöne Bilder übrigens, die machen richtig Appetit. Lg

Birgit Leitschak
Gast

Buor ist das gemein. Nun hab ich erst um sechs Uhr gegessen- und habe nach deinem tollen Bericht schon wieder Hunger… das geht ja wohl gar nicht! Liebe Grüße mit knurrendem Magen, Birgit

wpDiscuz